> Zauberwald > Kindergarten > Bauwagen
[Impressum] [Kontakt]
Banner_Aktuell

Bauwagen “Schweizer”

Unser Bauwagen dient als Materiallager, mobile Küche, Bastel/Malstube und als Unterkunft bei schlechtem Wetter. Mit einer Länge von 8 Metern und einer Breite von 2 Metern ist er sehr geräumig und durch  insgesamt 8 Fenster hell und gemütlich.

Der Bauwagen ist baubiologisch isoliert und besitzt eine Holzheizung für den Winter.

Die Vorbesitzerin - eine Schauspielerin aus der Schweiz - nutzte ihn als Wohnung in Deutschland. Für den Einsatz in unserem Naturkinderkindergarten waren umfangreiche  Renovierungsarbeiten notwendig, welche durch die Kindergarteneltern gemeinsam geleistet wurden.

Unter anderem wurde der Wagen innen komplett neu verschalt, die Küche wurde gefließt und Boden sowie Decke wurden gestrichen bzw. neu gewachst.

Bei komplizierten Tätigkeiten griffen wir auf lokale Handwerker zurück. Ein Fenster wurde von der Schreinerei Markus Schwarzwälder aus St.Georgen ersetzt und der vorhandene Ofen erhielt neue Rohre und ein neues Kamin durch die Firma Hettich.

An unserem Bauwagen gibt es noch einige Wünsche. Passend zur Solargemeinde Königsfeld wäre eine kleine Solaranlage für elektrisches Licht ein nette Erweiterung. Unter den Bauwagen benötigen wir noch verschließbare Gitterboxen zur Lagerung von Holz und Spielgeräten.

Materialwagen “Herrmann”

Nach unserem Aufenthaltswagen folgte noch Materialwagen Herrmann. Hermann war ziemlich mitgenommen und wurde von uns komplett entkernt und neu aufgebaut. Mit seinem Blechkleid war er für alle eine große Herausforderung da noch keiner echte Erfahrung mit Metallbearbeitung hatte.

Beginnend im Juli 2008 haben wir die alte Innenverkleidung und auch den kaputten Boden komplett entfernt. Zusätzliche Metallstreben wurde am Rahmen angebracht.

Es folgten neue Fenster, eine neue Türe an der Stirnseite und ein neuer Holzboden. Anschließend wurden die Wände mit Holzplatten neu verkleidet und nicht zu vergessen ein kompletter Anstrich Außen und auf dem Dach.

Am 15.11.2008 war Herrmann fertig und wurde gemeinsam von allen Helfern auf dem Kindergartengelände in Position gebracht.

Herrmann_klein

“Herrmann” von vorne

Herrmann_vollendet_klein

“Herrmann” vollendet am Standplatz

Veranda

Seit September 2009 haben wir ein tolles Vordach vor unserem Bauwagen stehen. Der gesamte Bau entstand zu großen Teilen von Wolfgang Ohnmacht - Respekt ! Damit kommen zukünftig auch bei schlechtem Wetter unsere Kinder trocken in den Bauwagen - nebenbei ist auch eine kleine Gallerie für Bastelarbeiten entstanden.
 

Veranda_klein

Unsere neue Veranda

Ohnmacht_klein

Bei der Arbeit

Bauwagen_005

Vorderer Bereich mit Küchenzeile und Holzofen vor dem Umbau.

Bauwagen_002

Vorderer Bereich nach Renovierung

Bauwagen_004

Hinterer Bereich vor Renovierung

Bauwagen_001

Hinterer Bereich nach Renovierung

Ein Tipi für den Zauberwald

Aufgrund der enorm gestiegenen Zahl an Mooswichteln im Zauberwald, ist der Wunsch nach einem TipiTipi entstanden. Seit einem Jahr lernen die Kinder die Natur mit allen Widrigkeiten kennen, wie Regen, Wind, Kälte und spüren, wie gut es sich auch ohne Komfort leben lässt. Das Tipi als Haus der Elemente, ist ein wunderbares Zelt für das Leben in und mit der Natur. Es ist das ganze Jahr über gut klimatisiert. Im Sommer kühl, im Winter warm.
Unsere Füße stehen auf der Erde, in der Mitte wärmt das Feuer, die Luft lässt den Rauch emporsteigen und das Wasser rinnt bei Regen an den Zeltstangen herab.
Ein Tipi hat, wie alle wirkenden Kräfte in der Natur und im Leben, die Form eines Kreises. Der Himmel ist rund, wie die Erde und alle Sterne.
Der Wind in seiner größten Stärke bildet Wirbel.Vögel bauen ihre Nester rund.
Die Sonne steigt empor und neigt sich in einem Kreis.
Das gleiche tut der Mond und beide sind rund.
Auch das Leben der Menschen beschreibt einen Kreis.
Die Indianer stellten ihre Tipis immer im Kreis auf - ein Nest aus Nestern - in dem sie ihre Kinder hegten und großzogen.
Für unsere Mooswichtel im Zauberwald wünschen wir uns die Möglichkeit, die Geborgenheit, Ruhe und Gemütlichkeit eines Tipis erleben zu dürfen.

helfer1 helfer2
helfer3